US: +1 (707) 877-4321 FR: +33 977-198-888

English Français Deutsch Italiano Español Русский 中国 Português 日本

LIEBLINGE MEIN WARENKORB

unbetitelt 842 von Luca Signorelli (1445-1523, Italy)

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

Luca Signorelli

Luca Signorelli (* 1445/53 zu Cortona; † 16. Oktober 1523 ebenda) war ein italienischer Maler und Hauptmeister der Florentinischen Schule.

Signorelli war Schüler von Pietro dei Franceschi in Arezzo, bei welchem er besonders die Perspektive und die Darstellung des Nackten lernte, und bildete sich dann nach den Meistern in Florenz, wo er eine Zeit lang tätig war und unter anderem für Lorenzo I. de’ Medici Pan unter den Hirten, ausgezeichnet in der Behandlung der nackten Körper (im Kaiser-Friedrich-Museum zu Berlin, zerstört im Zweiten Weltkrieg) und ein Madonnenbild (jetzt in den Uffizien zu Florenz) malte.

Von 1482 bis 1484 war er in Rom, wo er in der Sixtinischen Kapelle ein Fresko zur Geschichte des biblischen Moses ausführte. Um dieselbe Zeit etwa malte er in Loreto die achteckige Sakristei an der Kirche mit Figuren von Engeln, Aposteln, Evangelisten etc. aus. Im Kloster Monte Oliveto Maggiore bei Buonconvento in der Nähe von Montalcino in der Provinz Siena malte er um 1498 den Freskenzyklus aus der Legende vom heiligen Benedikt.

1499 verweilte Signorelli in Orvieto und schmückte hier die Cappella della Madonna im Dom mit weltberühmten Wandmalereien, die Letzten Dinge zusammen mit dem Jüngsten Gericht darstellend, welch letzteres das Weltgerichts-Fresko von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle beeinflusste. Kurzen Aufenthalt nahm Signorelli 1508 und 1512 in Florenz, 1508 und 1517 in Rom.

Berlin besitzt außer dem genannten Bild noch zwei schöne Altarflügel, die Nationalgalerie zu London ein auf Leinwand übertragenes Fresko: Der Triumph der Keuschheit mit der Züchtigung Amors, der Dom zu Perugia eine thronende Madonna mit Heiligen, die Kirche San Domenico zu Città di Castello ein Martyrium des heiligen Sebastian (1496), die Akademie zu Florenz eine unter der Dreifaltigkeit thronende Madonna mit Heiligen und der Dom zu Cortona ein Abendmahl.

Mit Originalität und Größe der Erfindung und Kühnheit der Phantasie verband Signorelli Herbheit und Strenge der Formengebung. In der oft gewaltsamen Bewegung seiner Figuren war Signorelli ein Vorläufer Michelangelos.

 Luca Signorelli (c. 1445 – 16 October 1523) was an Italian Renaissance painter who was noted in particular for his ability as a draughtsman and his use of foreshortening. His massive frescoes of the Last Judgment (1499–1503) in Orvieto Cathedral are considered his masterpiece. He was born Luca d'Egidio di Ventura in Cortona, Tuscany (some sources c...

 Luca Signorelli né Luca d'Egidio di Ventura appelé parfois Luca da Cortona (Cortone, vers 1450 - 1524) est un peintre italien toscan réaliste de l'école florentine. D'abord élève de Piero della Francesca à Arezzo, d'où il tire sa maîtrise de la perspective, il part ensuite à Florence où il devient le disciple d'Andrea del Verrocchio et des Pollaiuo...

 Luca Signorelli, pseudonimo di Luca d'Egidio di Ventura (Cortona, 1445 circa – Cortona, 16 ottobre 1523), è stato un pittore italiano. Luca Signorelli dovette formarsi ad Arezzo presso Piero della Francesca, come testimoniano Luca Pacioli (nel 1494) e più tardi Giorgio Vasari. Gli esordi dell'artista sotto il segno del maestro di Sansepolcro sono a...

 Luca d'Egidio di Ventura de Signorelli conocido como Luca Signorelli o Luca da Signorelli (Cortona, ¿1445? - 1523) fue un pintor cuatrocentista italiano. Se trata de uno de los grandes maestros de la llamada Escuela de Umbría. Aventajado discípulo de Piero della Francesca del que aprendió su tratamiento de la perspectiva, mientras que su pericia en...

 Лука Синьорелли (итал. Luca Signorelli 1445(50?) — 16 октября 1523) — итальянский живописец раннего Возрождения. Родился и умер в Кортоне, в связи с чем некоторые источники называют его Лука из Кортоны. Ученик Пьеро делла Франческа, он испытал также влияние Антонио Поллайоло в передаче анатомии человека и движения. Работал во многих городах Средне...