US: +1 (707) 877-4321 FR: +33 977-198-888

English Français Deutsch Italiano Español Русский 中国 Português 日本

LIEBLINGE MEIN WARENKORB

Azul III, öl von Joan Miro (1893-1983, Spain)

Versandkostenfrei. Retouren Die ganze Zeit. im Details.

Joan Miro

Joan Miró i Ferrà (20. April 1893 - 25. Dezember 1983; katalanische Aussprache:) war ein spanischer katalanischer Maler, Bildhauer, Keramiker und in Barcelona geboren.

Internationale Anerkennung verdienen, hat seine Arbeit als Surrealismus, einem Sandkasten für das Unterbewusstsein, eine Neuschöpfung des kindlich, und eine Manifestation der katalanischen Stolz interpretiert worden. In zahlreichen Interviews aus den 1930er Jahren ab, Miró Verachtung für konventionelle Methoden wie Malerei ein Instrument der Unterstützung bourgeoise Gesellschaft zum Ausdruck gebracht, und ein berühmter Ausspruch, "Ermordung der Malerei" zu Gunsten der Störung des visuellen Elemente der etablierten Malerei.

Geboren, um die Familien von einem Goldschmied und Uhrmacher, wurde der junge Miró in Richtung der Kunstszene, die in Montparnasse und im Jahr 1920 gesammelt wurde zog nach Paris gezogen. Dort, unter dem Einfluss der Dichter und Schriftsteller, entwickelte er seinen einzigartigen Stil: organische Formen und abgeflacht Bildebenen mit einer scharfen Linie gezeichnet. Generell der als Surrealist, weil er Interesse an Automatismus und die Verwendung von sexuellen Symbolen (zum Beispiel gewonnene mit wellenförmigen Linien von ihnen ausgehenden) gedacht, wurde Mirós Stil in unterschiedlichem Umfang von Surrealismus und Dada beeinflusst, doch er lehnte die Mitgliedschaft für alle künstlerischen Bewegung in der Zwischenkriegszeit Europäischen Jahren. André Breton, der Begründer des Surrealismus, beschrieb ihn als "den Surrealisten von uns allen." Miró gestand die Schaffung eines seiner berühmtesten Werke, Harlequin Karneval, unter ähnlichen Umständen:

"Wie habe ich bis glaube, meine Zeichnungen und meine Ideen für die Malerei? Nun würde ich nach Hause komme, meine Pariser Atelier in der Rue Blomet in der Nacht, würde ich ins Bett zu gehen, und manchmal hatte ich keine Abendbrot. Ich habe Dinge gesehen, Ich schrieb und sie in ein Notizbuch. Ich sah Gestalten an der Decke ... "

Joan Miró war ursprünglich Teil der Generation 27, ein Kollektiv aus spanischen Dichtern, Schriftstellern, Malern und Filmemachern, die Luis Buñuel, Miguel Hernández, José María Hinojosa und García Lorca enthalten gemacht. Die drei letztgenannten wurden von Franco während der faschistischen Herrschaft in Spanien ermordet. Buñuel und ein paar andere Künstler waren in der Lage, für Frankreich und den USA zu fliehen. Miró war unter diesen Exilanten. Es ist auch wichtig anzumerken, dass Mirós surrealistische Ursprüngen heraus entwickelte sich der "Repression" viel wie alle spanischen Surrealisten und majic Realist Arbeit. Auch war Joan Miró wohl bewusst haitianische Voodoo-Kunst und kubanischen Santería Religion durch seine Reisen, bevor er ins Exil. Diese, seine Unterschrift Stil der Kunstproduktion geführt.

Joan Miró, das bebaut Field, (1923-1924), Solomon R. Guggenheim Museum. Diese frühen Gemälde einer komplexen Anordnung von Objekten und Figuren war Mirós ersten surrealistischen Meisterwerk. Im Jahr 1926 arbeitete er mit Max Ernst auf Entwürfe für Sergej Diaghilew. Mit Hilfe Mirós, Pionier Ernst die Technik der Grattage, in dem er troweled Pigment auf seine Leinwände. Miró heiratet Pilar Juncosa in Palma de Mallorca am 12. Oktober 1929, ihre Tochter Dolores war geboren 17. Juli 1931. Shuzo Takiguchi veröffentlichte die erste Monographie über Miró im Jahr 1940. In 1948-49, obwohl das Leben in Barcelona, ​​machte Miró häufigen Besuche in Paris, um den Druck auf seine Techniken an der Mourlot Studios (Lithographien) und im Atelier Lacourière (Stiche) zu arbeiten. Eine enge Beziehung dauerte 40 Jahre entwickelt, mit dem Drucker Fernand Mourlot und führte zur Produktion von über tausend verschiedene lithographische Auflagen.

Im Jahr 1959 fragte André Breton Miró nach Spanien in der Hommage repräsentieren zum Surrealismus Ausstellung zusammen mit Werken von Enrique Tabara, Salvador Dalí, und Eugenio Granell. Miró schuf eine Reihe von Skulpturen und Keramiken für den Garten der Fondation Maeght in Saint-Paul-de-Vence, Frankreich, die 1964 fertiggestellt wurde.

Miró gehörte zu den ersten Künstlern, die automatische Zeichnung als eine Möglichkeit zur vorherigen etablierten Techniken in der Malerei rückgängig zu entwickeln, und damit, mit André Masson, repräsentiert den Beginn des Surrealismus als eine Art Bewegung. Allerdings entschied Miró nicht auf ein offizielles Mitglied der Surrealisten zu werden, um frei zu sein, zu experimentieren mit anderen künstlerischen Stile, ohne dabei seine Position innerhalb der Gruppe. Er verfolgt seine eigenen Interessen in der Welt der Kunst, angefangen von automatischen Zeichnen und Surrealismus, Expressionismus und zur Farbfeldmalerei.

Mirós vielzitierten Interesse an der Ermordung des Gemäldes wird von einer Abneigung gegen bürgerliche Kunst jeder Art, als einen Weg zur Propaganda und kulturelle Identität unter den Reichen zu fördern verwendet abgeleitet. Insbesondere reagierte Miró zum Kubismus auf diese Weise, die von der Zeit seines Zitat zu einer etablierten Kunstform in Frankreich hatte. Er wird mit den Worten "Ich werde ihre Gitarren zu brechen", die sich auf Picassos Gemälde, mit der Absicht, die Popularität und die Aneignung von Picassos Kunst von der Politik angreifen zitiert.

"Das Schauspiel des Himmels überwältigt mich. Ich bin überwältigt, wenn ich sehe, in einem riesigen Himmel, die Sichel des Mondes oder der Sonne. Dort, in meinen Bildern, kleinen Formen in riesigen leeren Räume. Leere Räume, leere Horizonte , leere Ebene - alles, was nackt ist seit jeher das hat mich schwer beeindruckt. " - Joan Miró, 1958, in Twentieth-Century Artists on Art zitiert.

In einem Interview mit Biograf Walter Erben, Miró seine Abneigung gegen Kunstkritikern zum Ausdruck und sagte, sie "sind mehr damit beschäftigt sein Philosophen als alles andere. Sie bilden eine vorgefasste Meinung, dann sind sie auf das Kunstwerk zu suchen. Malerei dient lediglich als Mantel, in dem zu wickeln ihre ausgemergelten philosophischen Systeme. "

Vierdimensionalen Malerei ist ein theoretischer Art der Malerei Miró vorgeschlagen, in dem Malerei würde seine Zweidimensionalität zu überwinden und sogar die Dreidimensionalität der Skulptur.

In den letzten Jahrzehnten seines Lebens Miró beschleunigt seine Arbeiten in verschiedenen Medien, Produktion von Hunderten von Keramik, einschließlich der Wand des Mondes und der Wand der Sonne auf der UNESCO-Gebäude in Paris. Er machte auch temporäre Fenster Gemälde (auf Glas) für eine Ausstellung. In den letzten Jahren seines Lebens schrieb Miró seinen radikalsten und am wenigsten bekannten Ideen, die Möglichkeiten von Skulptur und Gas vierdimensionalen Malerei.

Im Jahr 1974 schuf Miró einen Wandteppich für das World Trade Center in New York City. Er hatte sich zunächst geweigert, einen Wandteppich zu tun, dann lernte er das Handwerk und produzierte mehrere. Seine World Trade Center Tapestry war für viele Jahre im World Trade Center building.It angezeigt war eines der teuersten Kunstwerke während des Angriffs der Zwillingstürme verloren.

Im Jahr 1981 ist Miró Die Sonne, der Mond und One Star - später umbenannt in Mirós Chicago - enthüllt wurde. Dieses große, Mischtechnik Skulptur wird im Freien in der Innenstadt von Chicago Loop-Bereich gelegen, auf der anderen Straßenseite von einem anderen großen öffentlichen Skulpturen, die Chicago Picasso. Miró war eine Bronze-Modell der Sonne, des Mondes und One Star im Jahr 1967 erstellt. Das Modell befindet sich jetzt im Milwaukee Art Museum.

Joan Miró, La Leçon de Ski 1966, Sofia Imber Museum für zeitgenössische Kunst von Caracas, VenezuelaOne der wichtigsten Werke Mirós in den Vereinigten Staaten ist seine einzige Glas-Mosaik Wandbild, Personnage Oiseaux (Bird Zeichen), 1972-1978. Miró schuf er eigens für Wichita State University Edwin A. Ulrich Museum of Art, Kansas. Das Wandbild ist eine der größten zweidimensionalen Mirós Projekte, unternommen, als er 79 war und abgeschlossen, als er 85 Jahre alt war. Fabrication des Wandbildes wurde tatsächlich im Jahr 1977 fertiggestellt, aber Miró hielt es nicht fertig, bis die Installation abgeschlossen war.

Das Glasmosaik war das erste für Miró. Obwohl er auf andere tun wollte, war an der Zeit gegen ihn und er war nicht in der Lage. Er war bis zur Einweihung des Wandbildes im Jahr 1978 kommen, aber er fiel in seinem Studio in Palma de Mallorca, Spanien, und konnte nicht reisen. Seine Insel Wohnhaus und Atelier auf Mallorca diente ihm von 1956 bis zu seinem Tod im Jahr 1983.

Die gesamte Südwand des Ulrich-Museum ist das Fundament für die 28 ft von 52 ft (8,53 mx 15,85 m) Wandgemälde, von einer Million Stück aus Marmor und venezianischem Glas zusammengesetzt montiert auf speziell behandeltes Holz, befestigt an der Betonwand auf einem Aluminium- Netz. Ein Geschenk des Künstlers, bezahlt Donorgruppen für die Herstellung von Ateliers Loire von Chartres, Frankreich, und für seine Installation. Das Ulrich-Museum erwarb auch den 5 ½ ft von 12 ft Öl auf Leinwand Maquette für das Wandgemälde, aber es wurde seitdem verkauft, um einen Fonds des Museums Akquisitionen und eventuelle Reparaturen notwendig, um das Wandbild unterstützen zu etablieren. Die gesamte Wandbild wurde ursprünglich von einem Handwerker in Ateliers Loire mit Mirós maquette als Leitfaden zusammengestellt.

Dona i Ocell, 1982, Barcelona, ​​unter persönlicher Leitung Mirós SpainFabricated und absolvierte im Jahr 1977 wurden die 40 Tafeln umfasst das Wandbild zu WSU ausgeliefert, und das Wandbild wurde auf dem Ulrich-Museum der Fassade im Jahre 1978 installiert. Obwohl es wenig Anerkennung erhalten hat, ist das Wandbild eine wegweisende Arbeit in der Karriere des Künstlers, als einer der größten zweidimensionalen Mirós Werke in Nordamerika und der einzige Typ von seiner Art des Künstlers.

Miró arbeitete an mehrere illustrierte Bücher. Diese wurden bekannt als "Livre d'Artist."
Eine solche Arbeit wurde im Jahre 1974 veröffentlicht wurde, auf Drängen der Witwe des Dichters Robert Desnos Französisch unter dem Titel "Les pénalités de l'enfer ou les nouvelles Hebriden" (Die Strafen der Hölle oder den Neuen Hebriden). Es war ein Satz von 25 Lithographien, fünf in schwarz, und die anderen in den Farben.

Im Jahr 2006 wurde das Buch in "Joan Miro, Illustrierte Bücher" an der Vero Beach Museum of Art angezeigt. Ein Kritiker sagte, es sei "ein besonders leistungsstarkes Set, nicht nur für die reichen Bildwelt, sondern auch für die Geschichte hinter dem Buch der Schöpfung. Die Lithographien sind lang, schmal Vertikalen, und während sie Mirós vertrauten Formen verfügen, gibt es eine ungewöhnliche Betonung der Textur. "Der Kritiker fort," ich wurde sofort auf diese vier Drucke angezogen, um eine emotionale Üppigkeit, das ist im Gegensatz zu den kühlen Oberflächen der so viel von Mirós Werk. Ihre Schärfe ist sogar noch größer, denke ich, wenn man, wie sie dazu kam lesen. Der Künstler trafen sich und freundete sich mit Desnos, vielleicht der am meisten geliebte und einflussreichsten surrealistischen Schriftsteller, im Jahre 1925, und es dauerte nicht lange, sie machten Pläne, auf einem Livre d'Künstler zusammenarbeiten. Diese Pläne wurden auf Eis wegen des spanischen Bürgerkrieges und des Zweiten Weltkriegs. Desnos 'fett Kritik der letzteren führte zu seiner Inhaftierung in Auschwitz gebracht, und er starb im Alter von 45 in Kürze nach seiner Freilassung im Jahre 1945. Fast drei Jahrzehnte später, auf Anregung des Desnos 'Witwe, stellen Miró aus des Dichters Manuskript zu illustrieren. Es war sein erstes Werk in Prosa, die in Marokko im Jahre 1922 geschrieben wurde, blieb aber bis zu diesem posthumen Zusammenarbeit unveröffentlicht . "

Miró promovierte im Jahr 1979 honoris causa der Universität von Barcelona.
Er starb in seinem Haus in Palma, Mallorca am 25. Dezember 1983 bettlägerig. Er litt an einer Herzerkrankung und besucht hatte, eine Klinik für Erkrankungen der Atemwege zwei Wochen vor seinem Tod.

Viele seiner Stücke ausgestellt sind heute in der National Gallery of Art in Washington, DC und Fundació Joan Miró in Montjuïc, Barcelona, ​​sein Körper ist in der Nähe, am Montjuïc Friedhof begraben. Heute verkaufen Mirós Gemälde für zwischen US $ 250.000 und US $ 17 Millionen, die letztere war der Auktionspreis für die La Caresse des étoiles am 6. Mai 2008 und ist der höchste Betrag für eines seiner Werke gezahlt.

Joan Miró i Ferrà erhielt mehrere Auszeichnungen in seinem Leben. Im Jahr 1954 wurde ihm der Biennale in Venedig macht Druck Preis gegeben, im Jahr 1958 das Guggenheim International Award, und 1980 erhielt er die Goldmedaille der Schönen Künste von König Juan Carlos von Spanien.

Im Jahr 1981 gründete die Palma de Mallorca Stadtrat die Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca, in der vier Studios, dass Miró hatte zum Zweck gespendet untergebracht.

Im Jahr 2006 bat der Artists Rights Society (wer Mirós urheberrechtlich verwalten in den Vereinigten Staaten) Google eine angepasste Version seines Logos in Aufmachungen für den Künstler auf das, was gewesen wäre, seinen 113. Geburtstag zu feiern haben zu entfernen, die ARS geltend gemacht, dass Teilmengen der besonderen Kunstwerken unter ihrem Schutz hatte in den Logos verwendet wurden, und dass sie ohne Erlaubnis verwendet worden war. Nach Artist Rights Society Präsident Theodore Feder, "Es gibt zu Grunde liegenden Urheberrechte an den Werken von Miró, und sie setzen es auf, ohne die Rechte". Google mit der Bitte nachgekommen, aber bestritten, dass es irgendeine Verletzung des Urheberrechts.

Joan Miró wird in Paulo Coelhos Elf Minuten, mehrmals im vierten Abschnitt des Romans und zweimal gegen Ende erwähnt. Der Protagonist von Eleven Minutes bezieht seine Art der Kunst zu, dass von Mirós.

Eine Statue von Miró mit dem Namen "Moonbird" wird auf dem Campus der Universität Springfield bei den Simpsons die Folge "Das 90-er Show" gefunden. Sowohl Homer und die adretten Studenten falsch aussprechen Mirós Namen.

Dave Brubeck Quartet verwendet ein Gemälde als Album-Cover in ihrem 1960er Album Zeit weiter aus.
Mirós Werk ist in der Musik-Video für Donald Fagen "New Frontier" verwiesen wird.

Einer der profiliertesten Kammermusik-Gruppen in den Vereinigten Staaten, das Miró Quartet wurde am Oberlin Conservatory in 1995 gegründet.

 Joan Miró i Ferrà (April 20, 1893 - December 25, 1983 Catalan pronunciation: ) was a Spanish Catalan painter, sculptor, and ceramist born in Barcelona. Earning international acclaim, his work has been interpreted as Surrealism, a sandbox for the subconscious mind, a re-creation of the childlike, and a manifestation of Catalan pride. In numerous in...

 Joan Miró, né le 20 avril 1893 à Barcelone et mort le 25 décembre 1983 à Palma de Majorque, est un peintre, sculpteur et céramiste catalan, considéré comme un artiste majeur du surréalisme et de l’Art moderne. Biographie Né en 1893 dans une famille d'orfèvres et de joaillers, Miró devient comptable puis s'inscrit à l'Académie de Francesc Galí à Bar...

 Anecdotes et Citations de Joan Miro
Amoureux de Paris, il vivra dans plusieurs quartiers de la capitale : dans un atelier de la rue Blomet, puis de Montmartre. Une fois marié, il emménagera rue .... Amoureux de Paris , il vivra dans plusieurs quartiers de la capitale : dans un atelier de la rue Blomet, puis de Montmartre. Une fois marié, il emménagera rue François Mouthon en 1929. En...

 Joan Miró i Ferrà (20 aprile 1893 - 25 dicembre 1983 Catalano pronuncia:) è stato un pittore spagnolo catalano, scultore e ceramista nato a Barcellona. Guadagnare fama internazionale, il suo lavoro è stato interpretato come Surrealismo, una sandbox per la mente subconscia, una ri-creazione del infantile, e una manifestazione di orgoglio catalano. ...

 Joan Miró i Ferrà (abril 20, 1893-12 25, 1983, Pronunciación de catalán:) fue un pintor español catalán, escultor y ceramista nacido en Barcelona. Ganar reconocimiento internacional, su obra ha sido interpretada como el surrealismo, una caja de arena para que la mente subconsciente, una recreación de la gente sencilla, y una manifestación de orgull...

 Жоан Миро я Ферра (20 апреля 1893 - 25 декабря 1983 года каталонский произношение:) был испанский художник каталонский, скульптор, керамист и родился в Барселоне. Заработок международное признание, его работа была интерпретирована как сюрреализм, песочница для подсознания, воссоздание детской, и проявление гордости Каталонии. В многочисленных инте...

 米罗我Ferrà(4月20日,1893年 - 1983年12月25日,加泰罗尼亚语发音)是一个西班牙的加泰罗尼亚画家,雕塑家,陶艺家出生在巴塞罗那。 赢得了国际赞誉,他的作品已被解释为超现实主义,潜意识的沙箱,童趣的再创造,体现了加泰罗尼亚骄傲。在众多的访谈从20世纪30年代开始约会,米罗表示蔑视传统的绘画方法bourgeoise社会支持的一种方式,和著名宣布赞成镦建立绘画的视觉元素在“刺杀绘画”。 生于金匠和钟表匠家庭,年轻的米罗画对蒙帕纳斯并于1920年收集的艺术界移居巴黎。在这里,诗人和作家的影响下,他发展了自己独特的风格:有机形式和扁平的图片飞机用锋利的线绘制。一般认为1,因为他的兴趣在全自动和的性符号的使用(例如,从他们身上所产生的波浪线ovoids)超现实主义的,米罗的风格不同程...

 Joan Miró i Ferra (20 de abril de 1893 - 25 de dezembro de 1983 pronúncia catalã:) foi um pintor catalão espanhol, escultor, ceramista e nascido em Barcelona. Ganhando fama internacional, sua obra tem sido interpretada como o Surrealismo, uma caixa de areia para a mente subconsciente, uma recriação da criança, e uma manifestação do orgulho catalão...

 ジョアン· ミロ私Ferràは(1893年4月20日 - 1983年12月25日、カタロニア語の発音:)バルセロナで生まれたスペインのカタロニアの画家、彫刻家、陶芸家であった。 国際的な評価獲得、彼の作品は、シュルレアリスム、潜在意識のサンドボックス、子供のようなのを再作成、およびカタロニア語の誇りの表れと解釈されています。 1930年からさかのぼる数多くのインタビューで、ミロはbourgeoisieの女性形社会を支えるための方法として、従来の塗装方法の軽蔑を表明し、有名な確立絵画の視覚的な要素を動揺させるのに有利な "絵画の暗殺"を宣言した。 金細工職人と時計職人の家族に生まれ、若いミロはモンパルナスと1920年に収集された芸術のコミュニティがパリに移住に向かって描かれた。有機...